Mitglieder-Login:

Benutzername

Passwort

 
 
 
 
 
 
Willkommen > Persönlichkeiten und Begriffe > Christopher Street
 
 

Christopher Street

Straßenschild

Die Christopher Street ist eine Straße im New Yorker Stadtviertel Greenwich Village, das das Zentrum der Schwulenbewegung der 1970er Jahre war. Die Straße ist immer noch vorhanden, und sie ist heute ein Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung.

Geschichte

Stonewall Bar im Dezember 2006

Der ursprüngliche Name der Straße war Skinner Road, zu Ehren von Colonel William Skinner, dem der größte Teil des Gebiets in dieser Gegend gehörte. Erst 1799, als das Land von Charles Christopher Amos gekauft wurde, erhielt sie ihren jetzigen Namen.

In der Christopher Street fand am 28. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn der Stonewall-Aufstand statt, ein wichtiger Moment für die Schwulenbewegung. Um dem ersten Jahrestag des Aufstands zu gedenken, wurde das Christopher Street Liberation Day Committee gebildet. Daraus ist eine internationale Tradition geworden, im Sommer eine Demonstration für die Rechte von Schwulen und Lesben abzuhalten. In Berlin, Köln und anderen deutschen Großstädten werden diese Demonstrationen als Christopher Street Day oder kurz "CSD" bezeichnet.

Christopher Street war auch der Name einer US-amerikanischen Zeitschrift, die von Juli 1976 bis etwa zur Jahrtausendwende veröffentlicht wurde.


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 1999- Le-i-De.de

Powered By CMSimple.dk | Design By Dotcomwebdesign.com