Mitglieder-Login:

Benutzername

Passwort

 
 
 
 
 
 
Willkommen > Persönlichkeiten und Begriffe > Magnus Hirschfeld
 
 

Magnus Hirschfeld


 

* geb. 14.5.1868 in Kolberg (Kolobrzeg) * gest. 14.5.1935 in Nizza * Mediziner, Sexualfoscher und -reformer Magnus Hirschfeld studierte zunächst Philosophie und Philologie, wird aber später Arzt. An seinem 29. Geburtstag gründet er zusammen mit Max Spohr, Franz Josef von Bülow und Eduard Oberg 1897 das "Wissenschaftlich-humanitäre Kommitee" (WHK). Das Ziel war die Abschaffung des §175, dem Hirschfeld sich Zeit seines Lebens immer wieder widmete. 1899 begann das Komitee mit der Herausgabe des "Jahrbuchs für sexuelle Zwischenstufen", das erste Werk, das sich ausführlich mit Thematiken der Homosexualität auseinandersetzt. Im Jahr 1914 veröffentlichte Hirschfeld sein Buch "Die Homosexualität des Mannes und des Weibes". In den Jahren 1921 bis 1923 wurde Hirschfeld mehrfach Opfer von Anschlägen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 1999- Le-i-De.de

Powered By CMSimple.dk | Design By Dotcomwebdesign.com