Mitglieder-Login:

Benutzername

Passwort

 
 
 
 
 
 
Willkommen > Symbole > Entstehung der Flagge > "The Rainbow Flag"
 
 

"The Rainbow Flag"


heiß ein vielzitierter Artikel von Steven W. Anderson,
der im GAZE Magazine (Minneapolis), May 1993 auf Seite 25 erschienen ist:
Farbe hat beim Ausdruck des Stolzes in unserer Familie schon immer eine
wichtige Rolle gespielt. Im viktorianischen England beispielsweise war die Farbe grün die Farbe der Homosexualität.
Violett (oder genauer: Lavendel) avancierte schließlich in den späten 60ern zum Symbol des Stolzes, daher war "Purpe Power" ein oft gebrauchtes Schlagwort der Lesben und Schwulen in den Jahren kurz nach der Schlacht im Stonewall Inn in der (dadurch bekannt gewordenen) Christopher Street in New York.
Dann ist da natürlich noch der Rosa Winkel. Ursprünglich verwendet zur Kennzeichnung der Schwulen in den Konzentrationslagern der Nazis, konnte sich der Rosa Winkel als schwules Pop-Art-Symbol nur in den frühen 80er Jahren durchsetzen.

Das bunteste von allen unseren Symbolen ist die Regenbogenfahne, und das Spektrum der Farben - rot, orange, gelb, grün, blau und violett - soll die Vielfalt der schwulen und lesbischen Gemeinschaft repräsentieren. Die Wahl des Regenbogens als Symbol für diese Gemeinschaft steht natürlich auch in historischer Tradition: Schon im Alten Testament taucht er auf als Symbol der Verbindung zwischen Himmel und Erde, und als Garantie, daß die Menschheit keine zweite Sintflut zu erwarten hätten. Im antiken Griechenland war der Regenbogen der Begleiter der Göttin Iris, und in China verknüpft er Yin und Yang. Bei den alten Germanen galt der Regenbogen sogar als Straße nach Walhalla.


 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 1999- Le-i-De.de

Powered By CMSimple.dk | Design By Dotcomwebdesign.com